Marlene Fahnster

 

 



Vita
Geboren: 06.05.1994
Wohnort: Berlin
Spielalter: 16 – 30
Größe: 168
Konfektionsgröße: 36
Wohnmöglichkeit: Berlin, Köln, Hamburg, München, Frankfurt
Haarfarbe: blond
Augenfarbe: blau-grün
Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Spanisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse), Latein (Grundkenntnisse)
Dialekte: Düsseldorfer Platt, Amerikanisch

Ausbildung
2017-2020 – Schauspielausbildung an der Fritz-Kirchhoff-Schauspielschule zur staatlich anerkannten Schauspielerin
2017 – 2020 – Sprechausbildung bei Lukas Plock
2017 – 2020 – Tanzausbildung bei Heike Bartsch
2017 – 2020 – Gesangsausbildung bei Jan Herrmann
2017 – 2020 – Meisner Workshop bei Ursula Renneke
2017 – 2020 – Chekhov Workshop bei Ursula Renneke
2013 – 2017 – Tanzverein Hip Hop
2008 – Tanzworkshop Hip Hop bei Tina Sandersfeld

Führerschein Klasse B & BE

Talente
Sport: Badminton, Tanzsport, Fechten (Bühne), Schlittschuhlaufen, Inline Skating, Mountainbike, Ski, Volleyball, Ballett, Video-Clip Dancing, Hip Hop
Musik: Gitarre (professionell), Klavier (Grundkenntnisse), Ukulele (gut), Gesang (Alt)



Filmografie
2020 – „Alle deine Spiele – Sayonara“ Musikvideo – Rolle: Freundin – Regie: Philip Süß – ausdemleben Musik
2020- „100 Gründe“ – Rolle: Lola – Regie/Dozent: Peer Martiny – Fritz-Kirchhoff-Schauspielschule
2019 – „Wella Professionals“ Werbung – Rolle: Brautjunger
2019 – „Mastercard“ Werbung
2019 – „Es ist zu deinem Besten“ – Rolle: Passant – Regie: Marc Rothemund – StudioCanal
2019 – „Geliebt (aka Die Frau des Piloten)“ – Rolle: Hotelgast Liana – Regie: Anne Zohra Berrached – Kino
2018 – „Tatort – Tod und Spiele“ – Rolle: Mia Berger – Regie: Maris Pfeiffer – ARD

Theater
2020 – „Don Karlos“ – Rolle: Königin Elisabeth – Regie: Peer Martiny – Theater Alte Feuerwache
2019 – „Theatrical Immersive Experience“ – Rolle: Louisa – Regie: Stephanie Laing – Blondefish, UK – Philips
2019 – „Von der langen Reise auf einer heute überhaupt nicht mehr weiten Strecke“ – Rolle: Tochter – Regie: Marcus Staiger – FSK – Kapelle der Versöhnung
2019 – „Akte NSU“ – Rolle: Kubasik – Regie: Marina Schubert – Das Dokumentartheater
2019 – „Katzelmacher“ – Rolle: Ingrid – Regie: Torsten Spohn – Teater Jaro
2019 – „Und der Name des Sterns heißt Tschernobyl“ – Rolle: Krankenschwester/Radioaktivität – Regie: Marina Schuber – Das Dokumentartheater
2018 – „Pack Me!“ – Rolle: Marina Saifer/Lena Schubert – Regie: Hanna Petkoff – Theater Morgenstern Berlin
2018 – „Rosen, Regen, Schwer und Wunde“ – Rolle: Helena – Regie: Hanna Petkoff – Theater Morgenstern Berlin
2012 – „Treffpunkt Psychose“ – Rolle: Johann Wilhelm Möbius – Valerie Beekmann

Moderation/Audio
2016 – „Tipico Alemania“ – Moderation – Regie: Jhon Jairo Herrera – UM Radio
2016 – „Especial Alemania Mezcla“ – Moderation – Regie: Jhon Jairo Herrera – UM Radio
2016 – „Truppenübungsplatz Hohenfels“ – Studentin – Regie: Johanna Bentz – Deutschlandfunk




Vita PDF Download
Marlene Fahnster – Vita