Dorit Oitzinger



Vita
Nationalität: Österreichisch
Spielalter: 37-45 jahre
Größe: 1.68 m
Augen: dunkelbraun
Haare: hellbraun
Konfektion: 36-38
Wohnort: Berlin
Wohnmöglichkeiten: Wien, New York, Hamburg, München, Frankfurt, Graz
Sprachen: Englisch (exzellent), Französisch, Italienisch (gut), Niederländisch,
Portugiesisch (GK)
Dialekte: Österreichische (Steirisch, Wienerisch, Kärntnerisch, Heimatdialekte, Sächsisch (gut)

Talente
Instrumente: Violine (exzellent/Universitätsdiplom), Gesang (Sopran, sehr gut), Klavier (gut)
Tanz: Ballett, Jazz, Standard, Orientalisch, Partnering (professionell), Stepp (GK)
Sonstiges: Übersetzerin (E/D), Erfahrung mit Hunden (div. Rassen), US-Greencard



Vita
Nationality: Austria
Height: 168 cm
Eye colour: dark brown
Hair colour: light brown
Clothes size: s
Hometown: Berlin
Languages: English (outstanding), French, Italian (good), Dutch, Portuguese (basics)
Idioms: Austrian (Styrian, Viennese, Carinthian), Saxon

Talents
Music: singing (soprano), violin (outstanding, university degree), piano
Dancing: ballet, jazz, standard, orientla, partnering (professional), step (basics)
Others: translator (German/English), Psychiatrie Presbyterian Hospital & Sloan Kettering NYC, Experience with dogs, US-Greencard



Awards:
2015 – Bestes Ausländisches Musical, Daegu, Südkorea für „Sweet Charity“
beim International Musical Festival Daegu
2012 – Award of Merit, LaJolla, California, USA
für „Blanc“, Regie: Sina Heiß, Best Shorts Competition
2012 – Best Documentary Feature, Audience Choice Award
für „Zero Killed“ von Michael Kosakowski, Chicago Underground Film Festival

Kino:
2014 – „Now You See Me“ – Rolle: Reporterin – Regie: Louis Leterrier, USA
2013 – „Hold Me“ (Indep.-Feature, CAN/USA) – Musikerin Alice (NR) – – Regie: Teace Snyder
2013 – „Die Unfassbaren“ – Reporterin (NR) – Regie: Louis Leterrier
2012 – „Zero Killed“ (Doku, A) – Prostituierte (NR) – Regie: Michal Kosakowski
2007 – „Fortynine“ (Doku-Drama, A) – Auftragskiller (HR) – Regie: Michal Kosakowski

Fernsehen:
2016 – Du sollst nicht begehren – Rolle: Paula Weber (HR) – Regie: Andy Klein, Sat 1
2016 – Um Himmels Willen – Rolle: Frau Roll – Regie: Dennis Satin – ARD
2016 – You Are Wanted – Rolle: Nachrichtensprecherin – Regie: Matthias Schweighöfer – Amazon TV-Serie
2015 – Welcome Home – Rolle: Gast aus Österreich (EHR) – Regie: Eden Marryshow, Web-Serie, USA
2015 – Geisel eines Verzweifelten – (HR): Marina Nolte – Regie: Volker Schwab, Sat 1
2014 – Alte Freunde – Neue Feinde – Rolle: Synchronsprecherin (HR) – Regie: Bert Ehgartner, ORF & arte
2014 – Kampf gegen das Todesvirus – (HR): Melanie Keils – Regie: Volker Schwab, Sat 1
2014 – Endstation Babyklappe – (HR): Annalena Graf  Regie: Uwe Hahn, SAT 1
2012 – Heidi Sheperd (ER) – „Gossip Girl“ (TV Serie, USA)- Regie: J. Miller Tobin
2012 – Flugpassagier (NR) – „Dark Horse“ (TV Film, USA) – Regie: Roland Emmerich

Kurzfilm:
2014 – Friederike (HR) – „Waiting for Eden“ (Kurzfilm, A/USA) – Regie: Aksel Stasny
2013 – Sappho (HR) – „Ignorenatus Alius“ (Kurzfilm, USA) – Regie: Alessandro Bricoli
2013 – Dr. Eboniza Aboline (NR) – „The Ballistic Adventures of Æthan Flagg“(Kurzfilm, USA) –
Regie: Donny Knowles
2012 – Actress (HR) – „Two Actors“ (Kurzfilm, USA) – Regie: Gil Sub Choi
2012 – Frau (HR) – „Blank“ (Kurzfilm, A/USA) – Regie: Sina Heiß
2007 – Iris (HR) – „Embrace“ (Kurzfilm*, A) – Regie: Lucas Vossoughi
(Festival Kurzfilme)

Theater:
2016 – In 80 Tagen um die Welt – Rollen: diverse – Regie: Matthias Davids – Landestheater Linz
2016 – Die Extremisten – Rolle: Die Fremde (HR) – Regie: Jürgen Kaizik – Bluatschwitz Black Box Theater Bad Aussee
2016 – Chicago – Rolle: Ass. Dance Captain, Swing – Regie: Tania Nardini, Choreografie: Greg Butler- Deutsches Theater München
2015/16 – Chicago – Rolle: Ass. Dance Captain, Swing, Cover Mama Morton (NR) – Regie: Tania Nardini, Choreografie: Greg Butler – Theater des Westens Berlin
2015 – Chicago – Rolle: Swing – Regie: Tania Nardini, Choreografie: Greg Butler – Palladium Theater Stuttgart
2015 – Sweet Charity – Rolle: Helen (NR), Cover Charity (HR) – Regie: Ulf Dietrich, Choreografie: Andrea Heil – Altes Schauspielhaus Stuttgart, International Musical Festival Daegu, Korea
2014 – Woyzeck – Rolle: Marie (NR) – Regie: T. Sobotka – Das andere Theater & Theater t’eig, Graz
2013 – Die Wahrheit über Frankie – Rolle: Judith (HR) – Regie: Sven Lenz – Lichthof Theater, Hamburg
2012 – Die hl. Johanna der Schlachthöfe – Rolle: Johanna (HR) – Regie: Sina Heiß – Horace Mann Theater, NYC
2011 – Amahl and the Night Visitors – Rolle: Featured Dancer – Assistentin der Choreografin, Regie: Tamara Jenkins, Choreografie: Mimi Quillin – Harbor Lights Theater Company, NYC
2010 – Im Augenblick – Rolle: Geigerin, Tänzerin, Sängerin – Regie: Herman Van Veen – Herman Van Veen Tour (D, A)
2009 – Op een dag in September – Rolle: Wesen (NR) – Regie: Herman Van Veen – Freiluftbühne Detmold
2009 – Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär – Rolle: Qwert (NR) und div. Puppen – Regie: Andreas Gergen und Christian Struppeck – Tour (D),
2008 – Dirty Dancing – Rolle: Lisa Houseman (NR) – Regie: Paul Garrington – Neue Flora Hamburg
2007 – Spürbar – Rolle: Jennifer (HR) – Regie: Stephan Perdekamp – Theater Blackbox, Wien
2006 – Druck – Rolle: Louisa (NR) – Regie: Stephan Perdekamp – Studio Molière Wien
2004/05 – Chorfantasie – Rolle: Orchestergeigerin (NR) – Regie: Christiane Pohle – Akademietheater Wien, Schauspielhaus Graz

Ausbildung:
2013 – Maggie Flanigan Studio, NYC
2012 – Karen Kohlhaas (Atlantic Theater Company, NYC)
2011 – Charles Goforth (Labyrinth Theater Company, NYC)
2003 – Bühnenreifeprüfung (Paritätische Kommission)
2006-2003 – Akademie für Schauspiel, Wien
2003-1998 – Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien